Episoden




Hans Peter Albert hat das überaus informative und gleichzeitig unterhaltsame Buch “So ein Hundeleben – Auf sechs Beinen hinter wilden Schweinen” geschrieben. Das Buch kann direkt bei Hans Peter Albert bezogen werden. Bestellungen nimmt Hans Peter gern unter albert-hp(at)t-online.de oder telefonisch unter 02204-63963 entgegen.



Teilnehmer






Teilnehmer


Mit dem Profi über die gekonnte Arbeit auf der roten Fährte.

Nachsuche auf Schalenwild

Tierschutz ist ein Kernelement der Waidgerechtigkeit und somit ein Grundwert der Jagdausübung. Mit der Nachsuche von angefahrenem oder angeschossenem Schalenwild übernimmt der Jäger gesellschaftliche und persönliche Verantwortung und stellt sich in den Dienst des Wildtieres.

An die Nachsuchengespanne werden hohe Anforderungen gestellt. Erst Auswahl und Ausbildung des Hundes, ständige Einsatzbereitschaft, körperliche und mentale Fitness und die Erfahrung aus vielen Nachsuchen versetzen die Nachsuchengespanne in die Lage, auch lange Nachsuchen unter widrigen äußeren Bedingungen erfolgreich zu beenden.

Ulf Muuß ist Berufsjäger, Jagdjournalist und leidenschaftlicher Nachsuchenführer. Im Gespräch mit Jochen Schumacher gibt Ulf Hinweise zur Durchführung und - viel wichtiger - zur Vermeidung von Nachsuchen und gewährt darüber hinaus detaillierte Einblicke in die Qualitäten, die Herausforderungen und die Praxis eines erfolgreichen Nachsuchengespanns.


Teilnehmer

Ulf Muuß
Ulf Muuß
Jochen Schumacher
Jochen Schumacher

Weiterlesen

Niederwild mit dem spezialisierten Hund nachsuchen, finden und apportieren.

Retriever

Der Hund des Jägers in Deutschland ist meistens ein Vollgebrauchshund. Im Gegensatz dazu sind Retriever Spezialisten. Ihre wesentliche Aufgabe ist das Apportieren. Retriever sind temperamentvoll und besitzen die Eigenschaft, auch unter schwierigen Bedingungen erlegtes oder krank geschossenes Niederwild aufzufinden und zu apportieren. Er ist somit vorwiegend für die jagdliche Arbeit "nach dem Schuss" gezüchtet worden, wobei zu seinen besonderen Stärken die Wasserfreude, seine Kooperationsbereitschaft, seine Leichtführigkeit, die ausgezeichnete Nase und sein freundliches, belastbares Wesen zählen.
Im Gespräch mit Jochen Schumacher erläutert Petra Soons Veranlagung, Auswahl, Ausbildung, Alltag und Einsatzgebiet dieses führigen Jagdgehilfen.


Teilnehmer

Petra Soons
Petra Soons
Jochen Schumacher
Jochen Schumacher

Weiterlesen